Magnetresonanz-Therapie und Magnetfeldtherapie Systeme. Besonders gut ist die

Magnetresonanz-Therapie und Magnetfeldtherapie Systeme. Hier im MagnetfeldtherapieGesundheits-Shop bestellen.

Magnetfeldtherapie wird häufig zur Vorbeugung verschiedener Erkrankungen des Bewegungsapparates, der Wirbelsäule, bei Knochenbrüchen oder auch zur Behandlung von Migräne eingesetzt.

Diese Behandlung erfolgt nicht nur in Arztpraxen. Sie können die Magnetfeldtherapie auch zu Hause anwenden. Dafür gibt es Magnetfeldtherapie-Systeme von Davita.

Die Magneto-Fit Produktreihe von Davita umfasst mehrere Systemen für unterschiedliche Anwendungsbereiche.

Die Magnetfeldtherapie ist eine alternativmediziniesche Behandlungsmethode, bei der Sie einem Magnetfeld ausgesetzt werden. Die Wirksamkeit ist wissenschaftlich nicht belegt.

Hiervon abzugrenzen ist die invasive Magnetfeldtherapie, die Elektro-Osteostimulation, deren Wirksamkeit anerkannt ist.

Beide Verfahren unterscheiden sich stark hinsichtlich der Wirkungsweise. Während bei der nichtinvasiven Variante das Magnetfeld selbst eine Wirkung im Körper entfalten soll, wird es bei der invasiven Variante nur zur Übertragung elektrischer Energie eingesetzt, während die Wirkung auf elektrischer Stimulation beruht.

Nicht – invasive Magnetfeldtherapie

Befürworter gehen davon aus, dass bereits vor ca.2000 Jahren bei den chinischen Medizinern ein Einsatz magnetischer Steine zur Unterstützung der Heilung üblich war.

Hippokrates beschrieb den Einsatz magnetischer Steine. Auch die alten Römer sollen an positive Wirkungen von Magneten geglaubt und die alten Ägypter magnetischen Schmuck zur Stärkung der Gesundheit getragen haben. Im 18. Jahrhundert gelangte der sogenannte animalischen Magnetismus des Franz Anton Mesmer in Europa zu einer kurzen Blüte.

 

 

 

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>